Ältere Beiträge

Weihnachtsgedicht von Herbert Läsche (Plattdeutsch)

Details

Von Wiehnachten bit Taukenjohr

Wat is doch schön dei Wiehnachtstiet.
Dei Zeitungen sind mol so dick
un schlaat man dann dei O-Vau up,
staeht dor`n Gedicht van Hintken Job.
Hei daat sick hier reel befassen
wenn Böh`m in Buske scheiwe wassen.
Lamette nöm hei, kreg `se änners
dann stoaht dei pielup inne Stänners.

Un in dat Wiehnachtsmissenamt
aal`n Steiwelsken is dat bekannt.
Orchester spält, un luut wett sungen,
dann koomt ein`n glieks Erinnerungen
so lang is dat noch gornich her
späl`n wi Posaune, "Gott tau Ehr".

Middaogs dann sick dat Liev vull stoppen
mit fetten Brao`n un Höhnerzoppen
Kreg Buukpien man von`t fäle Äten
har man den Underberg vergäten.

Tau Ende gaot de lesten Doage,
dor stellt sick jeder gern de Froage?
Wat ei`n woll glückt heff in dei Tiet.
Dat ganze Johr is bannig wiet.
Doch Sönndag roopt wi , is doch klor
fraidig weer

" G l ü c k s ä l g`n s  N e i j o h r "

 Herbert Läsche (12/2011)

 

   
© ALLROUNDER Ha